NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo SC Bietigheim-Bissingen vs. Logo EC Kassel Huskies
SC Bietigheim-Bissingen -
EC Kassel Huskies
PO 0:0 (0:0 | 0:0 | 0:0) nicht notwendig

LETZTES SPIEL

Logo EHC Red Bull München vs. Logo Grizzly Adams Wolfsburg
EHC Red Bull München -
Grizzly Adams Wolfsburg
PO 0:0 (0:0 | 0:0 | 0:0) nicht notwendig
 

2016-01-20 - Lechl – Urgestein der Preussen - auf seiner letzten Reise

Am 12. Januar 2016 bekam ich den Schock meines Lebens. Im Alter von nur 48 Jahren starb Thomas Hübner, den meisten besser als Lechl bekannt, im Schlaf an einem Herzinfarkt.

Am 17. Juni hätten wir unser 18-jähriges Jubiläum gefeiert.

Aber nicht nur ich habe meinen Lebenspartner verloren, die Eishockeywelt hat einen treuen Fan, engagierten Trommler, leidenschaftlichen Stadionsprecher und Fanartikelverkäufer verloren.

Schon als Kind ging er zu den Spielen der Preussen und spielte dann auch selbst Eishockey.

Als ich ihn kennenlernte, besuchten wir gemeinsam regelmäßig die Nachwuchsspiele der Preussen. Ich als Eishockeyneuling fragte ihm ein Loch in den Bauch und er erklärte geduldig die Regeln des Spiels. So dauerte es nicht lange, bis ich mit ihm auch zu den DEL Spielen ging. Die Eishalle, die für ihn schon wie ein zweites Zuhause war, wurde es so auch für mich.

Bewaffnet mit seiner Trommel fuhren wir zu den Heim- und Auswärtsspielen der Preussen, verbrachten bei Turnieren ganze Tage gemeinsam in den Eishallen.

In der Eröffnungssaison der Deutschlandhalle 2001/2002 erschien dann die erste Ausgabe der Kufennews und kurz darauf folgten die ersten Fanartikel. Lechl schrieb Berichte, aktualisierte Ergebnisse und Tabellen, öffnete an den Spieltagen in den Drittelpausen seinen Stand. Es dauerte nicht lange und neben Fanartikeln fanden auch Ausrüstungen ihren Weg in Lechl´s Shop. Ob Tape, Schläger, Stutzen, Taschen etc. – in Lechl´s Shop, der nun auch zu den Trainingszeiten geöffnet hatte, gab es fast alles.

Aber das alles reichte ihm nicht. Er wollte mehr. Als Stadionsprecher, erst beim Nachwuchs, dann auch bei der 1. Mannschaft ging er auf. Er war in seinem Element.

Jetzt wird er mit den Engeln auf dem Nordwind Schlittschuh laufen und den Puck durch die Wolkenwand schießen. Und an Spieltagen wird er herunterschauen und sein Team von oben anfeuern.

Ich werde DICH nie vergessen, in meinem Herzen lebst DU immer weiter.



Quelle: Miranda Rathmann - kufennews.de
Dieser Artikel wurde bisher 1865 mal gelesen, zuletzt am 2017-04-30, 11:34 Uhr.
Der Artikel wurde am 2016-01-20, 02:27 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 48 Heute: 2063 Gestern: 3069 Gesamt: 1092568