NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo USA vs. Logo Deutschland
USA -
Deutschland
Pok 2:5 (0:3 | 2:1 | 0:1)

LETZTES SPIEL

Logo Deutschland vs. Logo Slowakei
Deutschland -
Slowakei
Pok 4:2 (2:0 | 2:0 | 0:2)
 

2015-11-06 - Kein Hexenwerk beim Deutschland Cup

Für die deutsche Nationalmannschaft wird es am Freitag ernst.

Nach drei Tagen Vorbereitung beginnt der Deutschland Cup mit der Auftaktpartie gegen die Schweiz. Marco Sturm steht dabei erstmals als Nationaltrainer hinter der Bande und vertraut auf ein Quartett der Adler Mannheim.

"Marco hat das bisher ganz gut gemacht“, muss Nikolai Goc lachen. Beim Verteidiger, neben den Kölnern Moritz Müller und Patrick Hager einer von drei Assistenzkapitänen für das Turnier, hat der neue Bundestrainer und Generalmanager einen rundum positiven Eindruck hinterlassen. „Er gibt klare Anweisungen und hat uns genau erklärt, was er von uns erwartet.“ Die Marschroute für das Turnier im eigenen Land ist klar.

„Kein Hexenwerk“, erklärt Goc, sondern „einfaches und hartes Hockey.“ Doch auch der Spaß soll unter dem ehemaligen NHL-Star nicht zu kurz kommen. „Harte Arbeit fällt leichter, wenn man Spaß dabei hat“, erklärt Kai Hospelt. Der kommt in der Mannschaft trotz aller Konzentration auf die Spiele gegen die Schweiz, Slowakei und die USA keinesfalls zu kurz. „Die meisten von uns kennen sich schon von früheren Länderspielen“, beschreibt Goc den Zusammenhalt innerhalb des Teams.

An Endras führt kein Weg vorbei

Zumal nach drei Trainingseinheiten die Abläufe immer besser werden. „Bis man sich findet, dauert es natürlich eine gewisse Zeit. Aber man hat deutlich gesehen, dass es von Training zu Training besser wird. Wir sind zwar eine junge Mannschaft, aber wir haben eine gute Truppe zusammen“, findet Goc. „Leidenschaft, Disziplin und besonders Teamgeist“ hatte Sturm von seinen Spielern genau das gefordert, was ihn in seiner aktiven Zeit auszeichnete. Mit den Trainingsleistungen seiner Mannschaft ist er bisher zufrieden.

Zufrieden darf auch Dennis Endras sein, neben Sinan Akdag der vierte Adler im DEB-Aufgebot. Der Torhüter, in den vergangenen Wochen in bestechender Form, wird im Auftaktspiel gegen die Schweiz zwischen den Pfosten stehen. „Wir haben generell sehr gute Torhüter in Deutschland. Aber jeder hat gesehen, wie gut Dennis gerade drauf ist. Ich glaube, dass momentan kein Weg an ihm vorbeiführt“, kann nicht nur Goc die Entscheidung zugunsten seines Vereinskollegen voll und ganz nachvollziehen.

Sturm hat klare Vorstellungen

Er sei „ein wenig nervös“, gab Sturm zu Beginn der Woche zu. Kein Wunder, bei den starken Gegnern und der großen Erwartung an ihn und seine Mannschaft. „Das ist unser einziges Heimturnier und Platz eins wäre für uns und die Fans natürlich ein toller Erfolg.“ Doch nicht nur die Ergebnisse, auch das Auftreten der Mannschaft spielt für ihn eine große Rolle. So sieht es auch Hospelt: „Es geht nicht nur um die Platzierung, sondern auch die Art und Weise, wie wir spielen.“

„Für das Team wird vieles neu sein und wir haben nur drei Trainingseinheiten vor dem ersten Spiel. Daher ist es wichtig, dass wir uns als Einheit präsentieren. Gerade auf internationalem Level ist ein kompaktes Auftreten die Grundvoraussetzung“, hat Sturm klare Vorstellungen, welches Hockey seine Mannschaft aufs Eis bringen soll. Das klingt tatsächlich nicht nach Hexenwerk.

Deutschland Cup live erleben

Alle drei Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden live von SPORT1 übertragen. Los geht´s am Freitag, den 6. November, um 19.30 Uhr mit der Partie gegen die Schweiz. Am Samstag, 7. November, trifft Deutschland um 17.30 Uhr auf die Slowakei. Den Abschluss bildet das Duell mit den USA am Sonntag, dem 8. November, um 16.30 Uhr.



Quelle: Adler Mannheim
Dieser Artikel wurde bisher 725 mal gelesen, zuletzt am 2017-06-25, 14:35 Uhr.
Der Artikel wurde am 2015-11-06, 13:38 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 39 Heute: 2099 Gestern: 3103 Gesamt: 1092568