NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo Straubing Tigers vs. Logo Hamburg Freezers
Straubing Tigers -
Hamburg Freezers
VR 3:4 (0:1 | 1:0 | 2:3)

LETZTES SPIEL

Logo Hamburg Freezers vs. Logo Iserlohn Roosters
Hamburg Freezers -
Iserlohn Roosters
VR 2:5 (0:0 | 1:1 | 1:4)
 

2016-01-15 - Niederlage in Nürnberg bei Comeback von Brett Festerling

Die Hamburg Freezers warten weiter auf den ersten Auswärtssieg im neuen Jahr. Am 37. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 mussten sie sich bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 3:5 (1:2, 1:2, 1:1) geschlagen geben. Vor 5.043 Zuschauern in der Arena Nürnberger Versicherung erzielten Garrett Festerling, Sean Sullivan und David Wolf die Hamburger Treffer.

Es war das erste Spiel für Brett Festerling nach über drei Monaten Verletzungspause. Am Vormittag erhielt der Verteidiger grünes Licht von den Ärzten für seine Rückkehr. Er kam aufgrund seiner im vergangenen März erlittenen Handverletzung in der aktuellen Saison nur zu zwei Einsätzen Mitte Oktober 2015.

Die Partie hätte nicht schlechter beginnen können für die Freezers: Bereits in der 2. Minute gingen die Nürnberger durch Marco Pfleger mit 1:0 in Führung. Hamburg brauchte einige Minuten, um ins Spiel zu finden, kam dann aber immer gefährlicher vors Tor. In der 11. Minute erzielte Garrett Festerling schließlich das 1:1. Doch nur wenige Minuten später gelang den Ice Tigers das 2:1. Pfleger traf mit einem Schuss von der blauen Linie (13.).

Das zweite Drittel begann genau umgekehrt wie das erste: Hamburg machte das frühe Tor – in Unterzahl. Sullivan erzielte den fünften Shorthander der Freezers in dieser Spielzeit (23.). Doch immer wieder brachten Unsicherheiten in der eigenen Zone die Hamburger in Bedrängnis. Und so ging Nürnberg durch Leonhard Pföderl in Führung (26.). David Steckel erhöhte sogar auf 4:2 (30.).

Im Schlussabschnitt kamen die Freezers durch Wolf nochmal auf 3:4 heran. Der Angreifer traf bei doppelter Überzahl (47.). Doch alle Hamburger Angriffsbemühungen brachten nichts. Patrick Reimers Kontertor in der 58. Minute sorgte für die Entscheidung.

Nach ihrer Rückkehr aus Nürnberg treten die Freezers am Sonntag, den 17. Januar um 14:30 Uhr beim Family Day gegen die Augsburger Panther in der Barclaycard Arena an. Für die Partie sind bereits 11.200 Tickets verkauft. Ihr nächstes Training bestreiten die Hamburger am Montag, den 18. Januar um 12:00 Uhr in der Volksbank Arena.

Thomas Sabo Ice Tigers – Hamburg Freezers 5:3 (2:1, 2:1, 1:1)

Zuschauer: 5.043

Tore:
1:0 – 01:22 Pfleger (Reimer, Reinprecht) EQ
1:1 – 10:12 G. Festerling (Wolf, Flaake) EQ
2:1 – 12:09 Pfleger (Reinprecht) EQ
2:2 – 22:02 Sullivan SH1
3:2 – 25:59 Pföderl (Steckel, Möchel) EQ
4:2 – 29:33 Steckel (Pföderl) EQ
4:3 – 46:27 Wolf (G. Festerling) PP2
5:3 – 57:09 Reimer (Reinprecht, Pfleger) EQ

Strafen:
Thomas Sabo Ice Tigers: 10 Minuten / Hamburg Freezers: 12 Minuten



Quelle: Hamburg Freezers - Sebastian Stolz
Dieser Artikel wurde bisher 1254 mal gelesen, zuletzt am 2017-04-26, 10:19 Uhr.
Der Artikel wurde am 2016-01-15, 22:06 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 53 Heute: 1039 Gestern: 2963 Gesamt: 1092568