NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo Straubing Tigers vs. Logo Hamburg Freezers
Straubing Tigers -
Hamburg Freezers
VR 3:4 (0:1 | 1:0 | 2:3)

LETZTES SPIEL

Logo Hamburg Freezers vs. Logo Iserlohn Roosters
Hamburg Freezers -
Iserlohn Roosters
VR 2:5 (0:0 | 1:1 | 1:4)
 

2016-01-07 - Freezers empfangen Düsseldorfer Auswärtskönige

Am 35. Spieltag der DEL-Saison 2015/16 treffen die Hamburg Freezers auf das auswärtsstärkste Team der Liga. Um 19:30 Uhr (live/Laola1.tv) geht es in der Barclaycard Arena gegen die Düsseldorfer EG, den Tabellenzweiten.

Für die Freezers ist die Partie gegen die DEG nach drei Auswärtsspielen in Folge das erste Heimspiel des Jahres 2016. Jede der drei Partien in der Fremde ging verloren, umso mehr wollen die Hamburger an die guten Leistungen aus dem letzten Heimspiel gegen Köln (5:2) anknüpfen.

„Düsseldorf spielt in dieser Saison gutes Eishockey und steht zurecht da oben“, sagt Jerome Flaake, der nach auskuriertem Infekt wieder zur Verfügung stehen wird. „Wenn wir aber unser Spiel mal über 60 Minuten durchziehen, können wir gerade zu Hause jeden schlagen.“

Die Freezers sind mit 31 Punkten aus 16 Spielen in der eigenen Arena das viertstärkste Heimteam der Liga. Auf der anderen Seite steht die beste Mannschaft auf fremden Eis. Die DEG gewann acht Auswärtsspiele in Folge.

In Düsseldorf führt der Ex-Hamburger Rob Collins die interne Scorerwertung an. Der 37-jährige Routinier erzielte bisher 14 Tore und bereitete 13 Treffer vor. Ihm folgen Ken Andre Olimb (13, 13) und Norman Milley (4, 20). Im Tor gehört Mathias Niederberger mit einem Gegentorschnitt von 2,2 Treffern pro Spiel und einer Fangquote von 93,1 Prozent zu den besten Goalies der Liga.

Bei den Freezers ist Thomas Oppenheimer mit 15 Toren der gefährlichste Schütze. Insgesamt kommt der Stürmer, der gegen Düsseldorf sein 300. Spiel für die Freezers macht, auf 24 Punkte. Besser ist nur Jerome Flaake mit 25 Punkten (10 Tore, 15 Vorlagen). Gleichauf mit Oppenheimer liegt Phil Dupuis (11, 13).

Verzichten muss Headcoach Serge Aubin weiterhin auf Brett Festerling (Aufbautraining) und Dimitrij Kotschnew (Aufbautraining). Nico Krämmer absolvierte am heutigen Donnerstag zwar erstmals wieder das volle Mannschaftstraining, ein Einsatz gegen die DEG kommt für den Angreifer aber noch zu früh. Auch David Wolf ist nicht dabei. Der 26-Jährige ist gesperrt.

Die nächste Partie bestreiten die Freezers am Sonntag, den 10. Januar in Ingolstadt (16:30 Uhr). Nach einem weiteren Auswärtsspiel am Freitag, den 15. Januar in Nürnberg steigt das nächste Heimspiel am Sonntag, den 17. Januar gegen Augsburg. Beim Family Day erhalten Familien 25% Rabatt auf Familientickets. Karten gibt es über die Hotline 040-380835222, den Onlineshop, im Office der Freezers (Mo.-Fr. 9:00-18:00 Uhr) an der Tageskasse der Barclaycard Arena sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen.



Quelle: Hamburg Freezers - Sebastian Stolz
Dieser Artikel wurde bisher 391 mal gelesen, zuletzt am 2017-04-26, 03:28 Uhr.
Der Artikel wurde am 2016-01-07, 15:24 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 38 Heute: 1004 Gestern: 2963 Gesamt: 1092568