NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo Straubing Tigers vs. Logo Hamburg Freezers
Straubing Tigers -
Hamburg Freezers
VR 3:4 (0:1 | 1:0 | 2:3)

LETZTES SPIEL

Logo Hamburg Freezers vs. Logo Iserlohn Roosters
Hamburg Freezers -
Iserlohn Roosters
VR 2:5 (0:0 | 1:1 | 1:4)
 

2015-10-16 - Hamburg Freezers verlieren nach Overtime gegen Köln

Am 11. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 mussten sich die Hamburg Freezers in der Barclaycard Arena den Kölner Haien mit 3:4 (2:0, 1:3, 0:0, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Die Hamburger Treffer erzielten vor 9.033 Zuschauern Phil Dupuis, Michael Davies und Sam Klassen.

Von Beginn an legten beide Mannschaften ein hohes Tempo vor. Die Freezers erarbeiteten sich die ersten Chancen und in der 8. Minute schloss Dupuis einen Konter zum 1:0 ab. Kölns Keeper Gustaf Wesslau, war anschließend einige Male gefragt gegen die Freezers, hatte beim 2:0 durch Davies keine Chance (14.).

Das 2. Drittel brachte zu Beginn vor allem eines: starke Paraden der beiden Torhüter Dimitrij Kotschnew und Wesslau. In der 31. Minute war Kotschnew beim Schuss von Ryan Jones aber machtlos. Es stand nur noch 2:1 für die Freezers. Trotz einiger guter Chancen für Hamburg waren es die Gäste, die das Tor machten: In Überzahl erzielte Philip Gogulla (38.) das 2:2. Nur wenige Sekunden später machte Sebastian Uvira sogar das 3:2 für die Haie (38.). Hamburgs Antwort folgte prompt: Klassen traf noch vor der Pause (39.).

Die Freezers machten im 3. Drittel wieder mehr Druck und erarbeiteten sich gute Chancen. Gleich zwei Mal trafen die Hamburger das Aluminium. Doch nach 60 Minuten stand es weiterhin 3:3. In der Overtime erzielte Pascal Zerressen (62).

Am Samstag, den 17. Oktober steht für die Freezers ein Training in der Volksbank Arena auf dem Programm (Beginn 11:00 Uhr). Am Sonntag, den 18. Oktober spielen die Hamburger bei den Adlern Mannheim (Spielbeginn 17:45 Uhr). Die Partie wird live auf Servus TV übertragen.

Hamburg Freezers – Kölner Haie 3:4 n.V. (2:0, 1:3, 0:0, 0:1)

Zuschauer: 9.033

Tore:
1:0 – 07:15 Dupuis (Oppenheimer, Müller) EQ
2:0 – 13:49 Davies (Roy) EQ
2:1 – 30:17 Jones (Gogulla, Hager) EQ
2:2 – 37:10 Gogulla (Weiß, Umicevic) PP1
2:3 – 37:42 Uvira EQ
3:3 – 38:24 Klassen EQ
3:4 – 61:59 Zerressen (Umicevic, Lalonde) EQ

Strafen:
Hamburg Freezers: 10 Minuten / Kölner Haie: 6 Minuten

Aufstellungen:

Hamburg Freezers:
Kotschnew (Franzreb) – Roy, Schubert; Liwing, Klassen, Tiffels, Sullivan; Müller, Dupuis, Oppenheimer; Wolf, Jakobsen, Flaake; Krämmer, Sertich, Davies; Schmidt, Madsen, Hafenrichter – Trainer: Serge Aubin

Kölner Haie:
Wesslau (Dshunussow) – Eriksson, Lalonde; Zerressen, Müller; Lüdemann, Ankert, Faber; Aslund, Weiß, Umicevic; Gogulla, Hager, Jones; Salmonsson, Falk, Uvira; Latta, Stephens, Boucher – Trainer: Niklas Sundblad

Schiedsrichter:
Markus Krawinkel, Daniel Piechaczek (Hauptschiedsrichter)
Seedo Jansen, Jan-Christian Müller (Linienrichter)



Quelle: Hamburg Freezers - Sebastian Stolz
Dieser Artikel wurde bisher 636 mal gelesen, zuletzt am 2017-06-21, 01:45 Uhr.
Der Artikel wurde am 2015-10-16, 21:54 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 66 Heute: 877 Gestern: 2950 Gesamt: 1092568