NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo EHC Red Bull München vs. Logo Grizzly Adams Wolfsburg
EHC Red Bull München -
Grizzly Adams Wolfsburg
PO 0:0 (0:0 | 0:0 | 0:0) nicht notwendig

LETZTES SPIEL

Logo Grizzly Adams Wolfsburg vs. Logo EHC Red Bull München
Grizzly Adams Wolfsburg -
EHC Red Bull München
PO 0:0 (0:0 | 0:0 | 0:0) nicht notwendig
 

2015-11-20 - Red Bulls unterliegen Köln knapp mit 1:2

Steve Pinizzotto erzielt bei seinem Comeback den einzigen Treffer für München

Der EHC Red Bull München hat auch das zweite Saisonduell gegen die Kölner Haie knapp verloren. Vor 4.085 Zuschauern im heimischen Olympia-Eisstadion unterlagen die Bayern den Rheinländern mit 1:2 (1:0|0:1|0:1). Comebacker Steve Pinizzotto brachte das Heimteam im ersten Drittel verdient in Führung. Nach dem Wechsel wurden die Haie besser, sie trafen gegen Ende des Mittelabschnitts zum Ausgleich. Im Schlussdrittel ging Köln erstmals in Führung und rettete den knappen 2:1-Vorsprung gegen die EHC-Schlussoffensive über die Zeit.

Der EHC Red Bull München nahm den Schwung vom 5:2-Heimsieg gegen Mannheim mit in die Partie und war in der Anfangsphase das bessere Team. Die erste Großchance hatten aber die Gäste aus dem Rheinland. Sebastian Uvira wurde beim Alleingang gefoult, setzte den fälligen Penalty allerdings mit der Rückhand rechts vorbei (2.). In der Folge nahmen die Kölner mehrere Strafen, München konnte die numerische Überlegenheit trotz rund eineinhalb Minuten fünf-gegen-drei nicht ausnutzen. Am nächsten kam Dominik Kahun dem Führungstreffer, Haie-Schlussmann Daniar Dshunussov parierte jedoch stark (7.). Gegen Mitte des ersten Abschnitts wurden die Gäste stärker. Nickolas Latte hatte in der zehnten Minute EHC-Goalie Danny aus den Birken schon umkurvt, schoss dann aber knapp vorbei. In der Folge neutralisierten sich beide Teams. Bis in die 18. Minute passierte vor beiden Toren wenig, dann wurde Steve Pinizzotto penaltywürdig gefoult und nutzte den Strafschuss mit einem Schuss ins Stockhandeck zur 1:0-Führung für die Gastgeber.

Nach dem Wechsel gab es zunächst wenige Höhepunkte. Michael Wolf für München (25.) und Charles Stephens auf der Gegenseite hatten die besten Möglichkeiten in dieser Phase. Nach der Powerbreak nahm die Partie wieder an Fahrt auf, das Spielgeschehen verlagerte sich nun immer mehr ins Gästedrittel. Die Münchner konnten ihre Führung trotz einiger guter Gelegenheiten allerdings nicht ausbauen. Gegen Ende des Abschnitts durften sich dann die Gäste im fünf-gegen-drei versuchen und sie machten es besser als die Red Bulls im ersten Durchgang. Jason Williams spielte einen Querpass auf den langen Pfosten zu Patrick Hager, der Danny aus den Birken keine Chance ließ (38.).

Im Schlussabschnitt begann der EHC etwas besser. Nachdem das Team von Don Jackson eine Überzahlsituation trotz einiger guter Möglichkeiten nicht nutzen konnte, erzwangen die Gäste in der 47. Minute den Treffer zum 2:1. Zunächst verhinderte der Pfosten die Gästeführung, dann schockte Nickolas Latta mit einem Treffer aus dem Slot die Münchner. Das Gegentor schien die Red Bulls anzustacheln, sie wurden nun wieder stärker. In dieser Phase hielt Kölns Goalie Dshunussov seinem Team mit guten Paraden gegen Richie Regehr und Toni Söderholm den knappen Vorsprung fest (52.). Zweieinhalb Minuten vor dem Ende nahm Don Jackson in Überzahl Danny aus den Birken vom Eis. München machte viel Druck, die Haie standen allerdings kompakt und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Es folgt die Auswärtspartie in Augsburg gegen den AEV (22. November, 16.30 Uhr, live auf Radio Oberwiesenfeld). Das nächste Heimspiel des EHC Red Bull München findet am kommenden Freitag, 27. November, um 19.30 Uhr gegen die Thomas Sabo Ice Tigers statt. Eintrittskarten zu dieser Begegnung und zu allen anderen Heimspielen des EHC Red Bull München sind im Internet (www.muenchenticket.de), über die Tickethotline 089/54818181 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Eintrittskarten gibt es auch im Ticket Center direkt neben dem Olympia-Eisstadion (Öffnungszeiten: Mittwochs und donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr | an Heimspieltagen ab drei Stunden vor Spielbeginn).

EHC Red Bull München gegen Kölner Haie 1:2 (1:0|0:1|0:1)

Tore:
1:0 | 17:22 | Steve Pinizzotto
1:1 | 37:08 | Patrick Hager
1:2 | 46:27 | Nickolas Latta

Zuschauer: 4.085



Quelle: EHC Red Bull München
Dieser Artikel wurde bisher 597 mal gelesen, zuletzt am 2017-04-26, 03:29 Uhr.
Der Artikel wurde am 2015-11-20, 22:24 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 43 Heute: 1014 Gestern: 2963 Gesamt: 1092568