NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo Dresdner Eislöwen vs. Logo Eispiraten Crimmitschau
Dresdner Eislöwen -
Eispiraten Crimmitschau
PO 1:0 (0:0 | 0:0 | 0:0 | 1:0) n.V.

LETZTES SPIEL

Logo Eispiraten Crimmitschau vs. Logo Dresdner Eislöwen
Eispiraten Crimmitschau -
Dresdner Eislöwen
PO 4:1 (0:0 | 2:1 | 2:0)
 

2015-10-24 - Eispiraten mit wichtigem Sieg in Heilbronn

Westsachsen setzten sich dank früher Tore durch

Die Eispiraten Crimmitschau feiern den 3. Sieg in Folge. Die Westsachsen setzten sich dank früher Tore im 1. und 2. Drittel mit 4:2 beim Tabellenschlusslicht in Heilbronn durch. Spieler des Abends bei den Crimmitschauern war Matthew Foy, ebenso glänzten Torwart Ryan Nie, Stürmer Eric Lampe und Bernhard Keil, die jeweils 3 Scorerpunkte für sich verbuchen konnten. Trotz einer späten Offensive der Hausherren gelang es den Gästen die wichtigen Zähler auf das eigene Konto gutschreiben zu lassen.

Die Partie begann zunächst mit einer schnellen und kurzen Druckphase der Hausherren aus Heilbronn. Eispiraten Keeper Ryan Nie war aber sofort vom Start weg hell wach und konnte die ersten Versuche der Falken sicher entschärfen. Auf der Gegenseite sah es da anders aus. In der 3. Minute erzielte Eispiraten Stürmer Bernhard Keil das wichtige 0:1 und damit die Crimmitschauer Führung. Während Heilbronn mit wütenden Angriffen reagierte, zeigten die Westsachsen gute Nerven und verteidigten das eigene Tor clever. Somit hielt die knappe Führung bis zur 16. Minute stand, wo Matthew Foy einen schnellen Angriff zum nächsten Treffer nutzen kann. Das 0:2 stellt zugleich den späteren Pausenstand in der Käthchenstadt dar.

Die Eispiraten kommen mit viel Energie aus der Kabine und sorgen zugleich für einen Paukenschlag. Eric Lampe vollendet 36 Sekunden nach Wiederanpfiff einem guten Pass von Matthew Foy und erhöht aus Sicht der Eispiraten auf 0:3. Als Dominic Walsh in der 35. Minute den Spielstand auf 0:4 nach oben schraubt, scheinen die Westsachsen endgültig auf die Siegerstraße eingebogen zu sein. Doch die Falken gaben sich zu keiner Minute auf und verkürzen nur wenig später durch ein Tor von Marvin Krüger auf 1:4. Dies sollte zugleich den Pausenstand darstellen.

Im Schlussabschnitt stemmen sich die Eispiraten mit Mann und Maus gegen die Angriffsbemühungen der Heilbronner Falken. Jakub Körner bekommt das bei einem geblockten Schuss von Carsten Gosdeck am eigenen Leib zu spüren. Die Crimmitschauer lassen aber nur einen weiteren Treffer zu. Zwar können die Falken in der 47. Minute auf 2:4 verkürzen, die Schlussoffensive bleibt aber ohne Erfolg. Somit können die Eispiraten am Ende den 2. Auswärtssieg der Saison bejubeln. Mit den 3 Punkten aus der Partie gegen das Tabellenschlusslicht verbessern sich die Westsachsen auf Tabellenplatz 11, punktgleich mit dem ESV Kaufbeuren auf Rang 10.

Torfolge:
0:1 – 02:48 – ES - Bernhard Keil ( Eric Lampe , Matthew Foy )
0:2 – 15:23 – ES - Matthew Foy ( Bernhard Keil , Eric Lampe )
0:3 – 20:36 – ES - Eric Lampe ( Matthew Foy , Collin Lejdborg )
0:4 – 35:11 – ES - Dominic Walsh ( Ty Wishart , Bernhard Keil )
1:4 – 36:28 – ES -Marvin Krüger ( Daniel Haase , Carsten Gosdeck )
2:4 – 47:43 – ES - Brad Schell ( Patrick Schmid , Adam Brace )

Zuschauer: 1.652



Quelle: Eispiraten Crimmitschau - Stefan Aurich
Dieser Artikel wurde bisher 406 mal gelesen, zuletzt am 2017-07-21, 01:36 Uhr.
Der Artikel wurde am 2015-10-24, 00:07 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 62 Heute: 1033 Gestern: 2994 Gesamt: 1092568