NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo Dresdner Eislöwen vs. Logo SC Bietigheim-Bissingen
Dresdner Eislöwen -
SC Bietigheim-Bissingen
AbR 7:5 (3:3 | 1:1 | 3:1)

LETZTES SPIEL

Logo SC Bietigheim-Bissingen vs. Logo REV Bremerhaven
SC Bietigheim-Bissingen -
REV Bremerhaven
AbR 6:0 (4:0 | 1:0 | 1:0)
 

2012-03-08 - Letzte Spieltage der Hauptrunde

Mit dem Pokaltriumph vom Dienstag Abend im Rücken und den Play Down`s vor Augen geht es für die Bietigheim Steelers nun mit Vollgas in das letzte Spielwochenende der regulären Saison.

Hierbei steht den Enztälern am Freitag das letzte Derby der Saison bei den Heilbronner Falken bevor. Dieses beginnt um 20.00 Uhr, während es dann am Sonntag Abend ab 18.00 Uhr zu Hause zum Duell mit den Lausitzer Füchsen kommt.

Nachdem man den Favoriten auf den Meistertitel beim Pokalfinale über weite Strecken derart an die Wand spielen konnte, werden die Falken kaum den Fehler begehen, sich so überrumpeln zu lassen. Vielmehr ist der Tabellenführer gezwungen, selbst in die Offensive zu gehen, denn im Tor wird ein erst 17-jähriger Goalie aus der DNL stehen. Niklas Deske von den Jungadlern Mannheim muss die beiden verletzten Stammkräfte Ryan MacDonald und Domenic Bartels ersetzen. MacDonald leidet an einem Muskeleinriss im Adduktorenbereich und sein Back Up Bartels darf nach einer Gehirnerschütterung, durch einen unglücklichen Zusammenprall mit einem Gegenspieler entstanden, noch immer nicht auf`s Eis. Dazu kommt noch, dass die Falken auf Revanche für das 0:5 Debakel in eigener Halle brennen und diese Scharte aus dem letzten Aufeinandertreffen unbedingt bereinigen wollen. Können die Mannen um Kapitän Doug Andress ihre Form aus dem Pokalfinale mit nach Heilbronn nehmen, könnte man den Falken einmal mehr die Flügel empfindlich stutzen.

Im Fuchsbau zu Weißwasser stehen die Dinge allerdings etwas anders. Mit dem sechsten Tabellenplatz können die Füchse mittlerweile sicher für die Play Off`s planen. Das Heimrecht ist für die Mannen von Coach Fabian Dahlem aber nicht mehr zu erreichen. Der Rückstand auf die an Rang vier liegenden Joker aus Kaufbeuren beträgt zehn Punkte.

Hier sollte der Blick der Sachsen dann doch eher nach unten gehen, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen und Gefahr zu laufen, einen der beiden Klassenprimusse aus Heilbronn oder den DEL-Aspiranten aus Landshut als Gegner in der ersten Runde zu bekommen. Eng könnte es dennoch werden, denn die Füchse müssen auf ihren Top Verteidiger Robert Bartlick verzichten. Dieser hatte beim Heimspiel gegen die Eispiraten nach rüdem Foul eine Matchstrafe erhalten und darf in der restlichen Hauptrunde nun nicht mehr eingesetzt werden.



Quelle: SC Bietigheim-Bissingen - Michael Beez
Dieser Artikel wurde bisher 453 mal gelesen, zuletzt am 2017-04-28, 03:31 Uhr.
Der Artikel wurde am 2012-03-08, 16:08 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 43 Heute: 2066 Gestern: 3069 Gesamt: 1092568