NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

NÄCHSTES SPIEL

Logo vs. Logo kein Termin verfügbar
-
kein Termin verfügbar

LETZTES SPIEL

Logo SC Riessersee vs. Logo Deggendorf Fire
SC Riessersee -
Deggendorf Fire
APO 2:1 (0:0 | 0:0 | 1:1 | 1:0) n.V.

LETZTES SPIEL

Logo Deggendorf Fire vs. Logo SC Riessersee
Deggendorf Fire -
SC Riessersee
APO 7:5 (2:1 | 1:2 | 4:2)
 

2010-10-13 - Fire will gegen Riessersee und Füssen wieder auf die Beine kommen

Nach den Leistungen des vergangenen Wochenendes als Fire zunächst in Bad Tölz unter die Räder gekommen war und auch das Heimderby gegen Passau verloren hatte, war zu Beginn der Woche Ursachenforschung angesagt.

Coach „Nore“ Weber hofft, dass bereits die richtigen Konsequenzen gezogen wurden: „Wir haben lange und intensive Gespräche geführt. Es wurden Probleme ausgemacht und intern bereits gehandelt.“

Ob die getroffenen Konsequenzen bereits Früchte tragen, wird sich bereits am Freitag, 15.10.2010 zeigen. Zu Gast ist dann im Heimspiel des Wochenendes ab 20:00 Uhr der Tabellenführer aus Riessersee, der nach 6 Spielen nur einen einzigen Zähler abgeben musste und damit mit 17 Punkten schon 4 Punkte vor dem EC Peiting rangiert. Für Weber ist die Ausgangslage aber unwichtig: „Wir liegen im Moment am Boden und müssen zusehen, dass wir wieder auf die Beine kommen. Vielleicht ist das gegen einen Gegner, gegen den uns niemand etwas zutraut, sogar leichter, weil wir nur überraschen können.“

Am Sonntag geht es dann zum EV Füssen. Die Leoparden stehen vor dem Freitagsspieltag auf dem dritten Tabellenplatz. Entscheidend für den Aufschwung des Altmeisters dürfte nicht zuletzt die Rückkehr des Deutsch-Russen Sascha Golts sein, der sich mit 5 Toren und ebenso vielen Vorlagen bereits in bestens in Schwung zeigt.

Was die Aufstellung angeht kann Weber beinahe wieder aus dem Vollen schöpfen: Danny Weber war nach seinem Kieferbruch bereits am vergangenen Wochenende wieder als Ersatzspieler dabei und auch Juniorenspieler Nicolas Kühn ist wieder fit. Nur der an der Schulter verletzte Center Markus Ruderer wird weiterhin fehlen.



Quelle: Deggendorfer SC - Thomas Thammer
Dieser Artikel wurde bisher 625 mal gelesen, zuletzt am 2017-06-20, 01:30 Uhr.
Der Artikel wurde am 2010-10-13, 15:41 Uhr das letzte Mal aktualisiert.


Zurück zur Übersicht

 
Disclaimer/Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt

© 2006 by Fach-Sys Computerservice - Miranda Rathmann
Alle auf diesen Webseiten gezeigten Fotos und Texte sind, sofern nicht ausdrücklich anders angeführt, urheberechtlich geschützt und dürfen nicht außerhalb dieser Webseiten ohne Genehmigung des Autors / Fotografen verwendet werden. Missachtung kann strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

Online: 69 Heute: 871 Gestern: 2950 Gesamt: 1092568